Bon-Kredit

Bon-Kredit Vorstellung

Bon-Kredit bietet die Möglichkeit schnell einen online Kredit zu erhalten. Bei einer Absage, wird man sofort benachrichtigt. Dies geschieht bei zu schwacher Bonität. Bon-Kredit verhandelt mit ca. 20 Banken die bestmöglichen Konditionen aus und versucht auch schwierige Kreditanfragen bei den Banken durchzubekommen.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kreditvermittlung bei Bon-Kredit:

Eine der wichtigsten Voraussetzungen um schnell einen Kredit zu bekommen ist die Erreichung der Volljährigkeit. Jugendliche unter Vollendung des 18 Lebensjahres bekommen keinen Kredit gewährt. Man benötigt außerdem einen Wohnsitz in Deutschland, sowie ein regelmäßige Einkommen. Personen bei denen dies nicht gegeben ist benötigen einen 2. Antragssteller.

Wie läuft die Kreditvermittlung ab?

Auf der Webseite von Bon-Kredit wird man über die Eingabemasken durch die Antragsstellung geführt. Ein schneller Online Kredit wird bei ausreichender Bonität gewährt.

Auf der Eingabemaske wird nach den Krediteinzelheiten gefragt. Kredithöhe, Rückzahlungsraten, Ratenhöhe muss hier eingegeben werden. Weiter wird nach den Personendaten gefragt. Name, Anschrift, Geburtsdatum, usw. Anschließend muss man noch Angaben zu der Einkommenssituation machen. Danach erhält man eine eventuelle Absage für einen Kredit online und sofort. Sollte die Bonität passen hat man gute Aussichten schnell einen Kredit online zu erhalten. Auch bei schlechter Schufa und schlechter Bonität versucht Bon-Kredit die Kreditanfrage bei seinen Partnerbanken durchzuboxen.

Einer Schufaabfrage kann man zustimmen, welche auch bei weiteren Kreditabfragen den Schufascore mindert. Deshalb sollte man nach der Kreditanfrage bis zur Entscheidung keine weiteren Kredite anfragen.

Ist eine Bank gefunden, so wird der Kreditvertrag zu den vereinbarten Konditionen per Post versendet und Bon-Kredit bekommt für die Dienstleistung, bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision. Sollte die Vermittlung nicht erfolgreich sein, so entstehen dem Kreditsuchenden auch keine Kosten.

Die Vermittlungsprovision bei positiver Vermittlung ist jedoch gerechtfertigt, da sich Bon-Kredit auch bei negativer Bonität für seinen Mandanten einsetzt.

Wie lange dauert es bis zur Auszahlung der Kreditsumme?

Die Auszahlung der Kreditsumme hängt von einem wichtigen Faktor ab. Bon-Kredit arbeitet mit Banken im In- und Ausland zusammen. Der Antrag wird innerhalb von 24h verarbeitet und an die Partnerbanken weitergeleitet. In der Regel erhält man nur nach einem Werktag ein Angebot per Post. In schwierigen Fällen kann dies allerdings auch 2-3 Werktage in Anspruch nehmen. Sollte keine Bank gefunden werden, so entstehen auch keine Kosten.

Fazit

Bon-Kredit ist eine risikofreie Möglichkeit einen Kredit vermittelt zu bekommen. Auch bei schwacher Bonität erhalten Kreditsuchende eine gute Chance auf einen Kredit, welcher eine große finanzielle Hilfe, in einer schwierigen finanziellen Situation, sein kann.